Ein phänomenaler Therapiedurchbruch

DocPod - der Podcast, der Leben retten kann

Ein phänomenaler Therapiedurchbruch

Chorea Huntington ist eine furchteinlösende neurologische Erkrankung. Betroffene beginnen unkoordinierte Bewegungen durchzuführen, verändern sich charakterlich und erkranken letzten Endes an Demenz. Das, auch Veitstanz genannte Leiden geht mit einer besonders stringenten Vererbungslinie einher, was dazu führt, dass sich die Kinder von Betroffenen fragen müssen, ob sie einen Gentest machen wollen, der ihre Welt für immer verändern wird. Fällt der nämlich positiv aus, dann werden sie die tödliche Erkrankung irgendwann bekommen - wann ist völlig unklar. Wird der Test verweigert, dann schwebt das Damoklesschwert immer über einem sorgenfreien Leben. Was also tun? Kann man eine solche Entscheidung überhaupt richtig treffen? Oder muss man das vielleicht bald gar nicht mehr? DocFalk und DocPablo sprechen im aktuellen DocPod erneut mit dem Forscher und Neurologen Dr. Patrick Weydt, der von einem echten medizinischen Durchbruch erzählt.

Datum: 22.10.2019
Rubrik: DocPod - der Podcast, der Leben retten kann
Das könnte Sie auch interessieren