Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden

Gewusst wie! Rachs 5€-Küche

Überbackene Polentaschnitten mit Rote Bete-Salat und Tarte Tatin

Zutaten für 4 Personen:

  • 300 g Rote Bete
  • 3 EL Balsamico-Essig
  • 1 Bund Rucola
  • 40 g Walnüsse
  • 1 EL Zucker

Polenta:

  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 20 ml Olivenöl
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 2 Lorbeerblätter
  • 170 g Polenta
  • Salz, Pfeffer
  • 350 g Tomatensauce
  • 100 g geriebener Parmesan
  • 5 Zweige Thymian

Tarte Tatin:

  • 4 säuerliche Äpfel
  • 20 g weiche Butter
  • 3 EL Honig
  • ½ Packung Blätterteig aus dem Kühlregal (Aldi)

Zubereitung:

  1. Rote Bete in einem Topf mit Wasser bedecken, mit Salz würzen und bei geschlossenem Deckel leise köchelnd garen, bis die Beten weich sind, dies kann je nach Größe variieren (30 – 60 Min.).
  2. Für die Polenta Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Parmesan reiben.
  3. Olivenöl in einem Topf erhitzen und darin bei mittlerer Temperatur die Würfel farblos anschwitzen. Hühnerbrühe und Lorbeerblätter zufügen und zum Kochen bringen. Den Polentagries unter ständigem Rühren mit einem Schneebesen langsam in die kochend heiße Flüssigkeit einrieseln lassen, alles gut verrühren und einmal aufkochen lassen. Temperatur verringern, so dass die Polenta knapp unter dem Siedepunkt bleibt und nur gelegentlich Blasen wirft. Polenta mit Salz und Pfeffer würzen, Deckel aufsetzen und unter gelegentlichem Umrühren etwa 20 – 30 Minuten ziehen lassen. Evtl. Noch etwas Hühnerbrühe oder Wasser aufgießen. Die Polenta soll weich und fließend sein. 30 g Parmesan unterrühren, die Polenta auf ein gefettetes Backblech gießen und vollständig erkalten lassen.
  4. Backofen auf 220°C Ober-/ Unterhitze vorheizen. Die Tomatensauce in einen Topf geben und unter häufigem Rühren die Sauce etwas reduzieren.
  5. Die Polenta mit der Tomatensauce bestreichen, mit Thymianblättchen und restlichem Parmesan bestreuen. Das Blech in den vorgeheizten Backofen geben und die Polenta ca. 10 Min. gleichmäßig gratinieren.
  6. Währenddessen Rote Bete schälen und in ca. 0,5 cm dünne Scheiben schneiden. Rote Bete mit Balsamico marinieren. Rucola putzen, waschen und trockenschleudern. Walnüsse mit etwas Zucker unter ständigem Rühren in einer Pfanne erhitzen, bis der Zucker zu schmelzen beginnt. Walnüsse auf ein Brett geben und grob hacken.
  7. Zum Servieren Rote Bete und Rucola mit Olivenöl und Salz und Pfeffer mischen, die Walnüsse darüber streuen und mit der überbackenen Polenta servieren.

Tarte Tatin:

  1. Backofen auf 220 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Äpfel waschen, schälen und achteln Kernhaus entfernen und nach Belieben die Spalten tournieren, d. h. an den Kanten mit einem kleinen Messer leicht abrunden.
  2. Blätterteighälfte ausrollen und einen Kreis mit einem Durchmesser von ca. 28 cm, ausschneiden.
  3. Butter in einer Pfanne (Durchmesser 24 cm) erhitzen, Honig zufügen und einmal aufkochen. Die Pfanne vom Herd ziehen und die vorbereiteten Apfelspalten nebeneinander in die Form setzen, dabei sollte möglichst kein Zwischenraum entstehen.
  4. Blätterteig vorsichtig auf die Apfelspalten setzen. Die Tarte in den vorgeheizten Backofen schieben und ca. 25 Min. backen, bis der Blätterteig eine schöne goldbraune Färbung erhält.
  5. Die Tarte aus dem Ofen nehmen und 3 Min. abkühlen lassen. Den Teig mit einem kleinen spitzen Messer vom Rand lösen. Einen großen Teller mit der Oberfläche nach unten auf die Tarte setzen. Mit einem Küchentuch die Pfanne und den Teller festhalten und umdrehen, so dass die Tarte mit den Äpfeln nach oben auf dem Teller liegt.
  6. Die Tarte am besten warm servieren.

Preis pro Portion: 2,23 €

Seite 1 von 11, Insgesamt 61 Einträge.

zurück12345