Pralles Leben mit Gewicht

Sind Übergewichtige süchtig nach Essen? Adipositas und Essstörungen

Wer nicht mehr isst, weil er hungrig ist, sondern um mit dem Essen schlechte Gefühle, Leere oder Langeweile zu lindern, riskiert eine Essstörung zu entwickeln, wie beispielsweise Binge-Eating. Dann hält Essen nicht mehr Leib und Seele zusammen, sondern wird zum Ventil für Spannungen, Ängste, innere Konflikte. Essen wird so zur Droge, um sich kurzfristig besser zu fühlen und die Esssucht führt oft zu Adipositas. Wir erklären Merkmale, Tests und Hilfsangebote bei diesem Notsignal der Seele. Gäste sind Dr. Stephanie Grabhorn, Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie und Chefärztin der Blomenburg Privatklinik sowie Birgit Hübner, die unter Binge-Eating litt.

Zur Audioversion geht es hier

Seite 1 von 4, Insgesamt 22 Einträge.

zurück1234