Pralles Leben

 

Plastische Chirurgie nach Gewichtsreduktion und bei Lipödem: Körperstraffung, Bodylifting, Fettabsaugung & Co

03.12.2020 von health TV

 

Wer stark abnimmt, z. B. nach einer Adipositas-OP dessen Haut erschlafft. Es entstehen erst Falten, dann richtige Lappen. Die überschüssige Haut an Bauch, Po, Beinen, Armen und Brust ist ein psychologisches und ein medizinisches Problem. In den Hautfalten können Infektionen entstehen, ihr zusätzliches Gewicht verursacht Schmerzen. Auch wird die Haut nicht mehr optimal durchblutet. Körperstraffung, Bodylifting, Fettsabsaugung und weitere Methoden der Plastischen Chirurgie können Abhilfe schaffen. In der 23. Folge von Pralles Leben mit Gewicht sprechen Birgit von Bentzel und Sylvia Kunert mit Dr. Alexander Stoff und Dr. Claudia Stoff-Attrasch über Wiederherstellungs-Operationen nach Gewichtsverlust und Bauchstraffung bei Lipödem. Patientin Tabea Kolf ist ebenfalls zu Gast. Sie leidet an Adipositas, Lipödem und Lymphödem und schildert ihre ganz persönliche Geschichte.


Vermutlich jeder Abonnent der Frankfurter Allgemeinen Zeitung kennt den Fragebogen, den der Schriftsteller Marcel Proust in seinem Leben gleich zweimal ausfüllte. War der Bogen zunächst „Herausforderung an Geist und Witz ein beliebtes Spiel in den Pariser Salons“, öffnete sich über Dekaden hinweg Woche für Woche eine andere Person mit ihren Antworten dem Magazin der Frankfurter Allgemeinen, kurz F.A.Z.

Zur Vorbereitung auf unsere Sendung haben wir unsere Experten um Antworten auf die veränderte und gekürzte Version gebeten.


Kurzporträt Dr. Alexander Stoff, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie

1. Was ist für Sie das vollkommene irdische Glück? Meine vier gesunden Kinder, die ich hoffentlich glücklich und zufrieden aufwachsen und leben sehen darf

2. Wo möchten Sie leben? In einem Haus am Meer, in einer Gegend in der die Zeit stehengeblieben und das Leben sich auf wesentliche Belange fokussiert

3. Welche Fehler entschuldigen Sie am ehesten? Tollpatschige Fehler

4. Ihre Lieblingstugend? Anständigkeit

5. Ihre Lieblingsbeschäftigung? Familienreisen, die gemeinsame Entdeckung und der Genuss besonderer Orte auf dieser Welt

6. Wer oder was hätten Sie sein mögen? Komponist oder Künstler

7. Was schätzen Sie bei Ihren Freunden am meisten? Loyalität und emotionale Intelligenz

8. Was verabscheuen Sie am meisten? Narzisten

9. Welche natürliche Gabe möchten Sie besitzen? Frühaufsteher und mit wenig Schlafbedarf

Was ist das gravierendste Missverständnis, wenn die Sprache auf unser Thema Plastische Chirurgie nach Gewichtsverlust bzw. bei Lipödem kommt? Die Herabstufung auf rein kosmetische Eingriffe ohne medizinischen Hintergrund

Was bewegt /motiviert/ärgert Sie am meisten in Bezug auf unser Thema? Dankbare und unkomplizierte Patienten, im Gegensatz zu Patienten ohne Compliance

Welche eine Information / Botschaft hat aus Ihrer Sicht den größten praktischen Nutzwert? Die Compliance der Patienten ist maßgeblich entscheidend für einen komplikationslosen und erfolgreichen Behandlungsverlauf


Kurzporträt Dr. Claudia Stoff-Attrasch, Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie

1. Was ist für Sie das vollkommene irdische Glück? Gemeinsame Zeit mit der Familie, Gesundheit für meine Lieben

2. Wo möchten Sie leben? Am Meer

3. Welche Fehler entschuldigen Sie am ehesten? die durch “gutgemeintes” Verhalten entstehen

4. Ihre Lieblingstugend? Fleiß, Freundlichkeit, Respekt

5. Ihre Lieblingsbeschäftigung? in der Freizeit faulenzen mit meiner Familie, Gartenarbeit, in der Natur sein

6. Wer oder was hätten Sie sein mögen? Bin mit mir selber ganz zufrieden

7. Was schätzen Sie bei Ihren Freunden am meisten? Humor, Vertrauen

8. Was verabscheuen Sie am meisten? Ungerechtigkeit

9. Welche natürliche Gabe möchten Sie besitzen? Fliegen zu können

Was ist das gravierendste Missverständnis, wenn die Sprache auf unser Thema Plastische Chirurgie nach Gewichtsverlust bzw. bei Lipödem kommt? Dass es sich um Schönheits-Ops handelt. Dass es ein einfacher Weg für die Patienten ist, um besser auszusehen. Dass es sich nicht um eine Krankheit handelt...

Was bewegt / motiviert / ärgert Sie am meisten in Bezug auf unser Thema Lipödem: Es ärgert mich, dass es nur die Frauen betrifft, und daher oft nicht Ernst genommen wird und wenig Aufmerksamkeit erfährt. Motivation ist, auf dieses Thema aufmerksam zu machen, den Patientinnen Hoffnung zu geben und Ihnen durch die Liposuktion langfristig helfen zu können.

Welche eine Information / Botschaft hat aus Ihrer Sicht den größten praktischen Nutzwert? Das Reden und Informieren über diese Themen führt vielleicht dazu, dass sich die Menschen trauen, über dieses Thema öffentlich zu sprechen. Sie trauen sich ggf. eher zum Arzt zu gehen, sich beraten zu lassen und gemeinsam den Weg mit uns bis zur OP zu gehen. Dass sie merken, dass sie nicht alleine mit Ihrem Anliegen/Problem sind.

Das könnte Sie auch interessieren