Pralles Leben

Folge 12: Depression

Dick und depressiv: Übergewichtige leiden oft doppelt

22.09.2020 von health TV

Menschen mit Übergewicht fühlen sich oft ausgegrenzt, einsam und abgewertet. Wer nicht schon depressiv war, wird es oft als Reaktion auf Mobbing und Diskriminierung. Vorurteile wie Dicke sind willensschwach, dumm und faul werden verinnerlicht. Schuld und Scham wegen gescheiterter Diätprogramme tun ihr Übriges, um Betroffenen das Gefühl zu vermitteln, keinerlei Wert und Selbst-Kontrolle zu haben. Jeder Fünfte mit schwerer Adipositas leidet an einer Depression – eine Psychotherapie kann helfen. Zur Video-Version des Podcasts geht es hier.

Mehr über Wechselwirkungen zwischen Psyche und Körpergewicht erfahren Sie im Podcast Seelenhunger und Adipositas.

Das könnte Sie auch interessieren