Pralles Leben

 

Politik: Falsche Ernährung hat sichtbare und unsichtbare Auswirkungen - Nutri-Score soll Abhilfe schaffen

06.11.2020 von health TV

Politik: Falsche Ernährung hat sichtbare und unsichtbare Auswirkungen - Nutri-Score soll Abhilfe schaffen

Dicke Kinder, übergewichtige Erwachsene, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und steigende Gesundheitsausgaben - all das hängt auch davon ab, welche Lebensmittel auf unserem Teller landen. Vor allem Fertigprodukte enthalten oft übermäßig Fett, Salz, Zucker und Kalorien. Über eine verständliche Lebensmittelkennzeichnung, die eine "gesunde" Auswahl ermöglicht, wird seit Jahren gestritten. Am 6. November ist nun die Verordnung zur Verwendung des sogenannten Nutri-Scores in Deutschland in Kraft getreten. Das Nährwert-Logo bewertet Lebensmittel anhand einer fünfstufigen Skala insbesondere mit Blick auf den Zucker-, Fett- und Salzgehalt. Ballaststoffe, Proteine, Obst und Gemüse fließen als positive Faktoren in die Bilanz ein.

Fünf Stufen der Kennzeichnung: Von A bis E und von grün bis rot

Das „A“ auf grünem Feld steht für die günstigste Nährstoff-Bilanz - das „E“ auf rotem Feld für eine besonders ungünstige. Fast alle Lebensmittel, die eine Nährwerttabelle auf der Verpackung tragen, können mit dem Nutri-Score gekennzeichnet werden. Noch ist die Kennzeichnung für Lebensmittelhersteller freiwillig. Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft strebt jedoch eine europaweit einheitliche, verbindliche Lösung an.

Das könnte Sie auch interessieren